knusprige Nussecken mit Mispelragout

    Heute habe ich keine Torte für Euch, aber auch etwas seeehr Leckeres – knusprige Nussecken mit Mispelragout.

    Manchmal müssen es mal kleine Köstlichkeiten sein. Man braucht schließlich nicht immer eine große Torte.

    Nussecken

    Natürlich habe ich auch das Rezept für Euch im Gepäck.

    knusprige Nussecken mit Mispelragout

    Nussecken

    ZUTATEN:

    für den Mürbteig:

    125 g Butter

    125 g Zucker

    1 Ei

    1 Vanillezucker

    250 g Mehl, gesiebt

    außerdem:

    ca. 6-7 EL Aprikosenkonfitüre

    für die Nussmasse

    100 g Zucker

    250 g Butter

    2 TL Vanillearoma

    3 EL Wasser

    200 g Haselnüsse, gehackt

    200 g Mandeln, gehackt

    100 g Zartbitter-Kuvertüre, grob gehackt

    für das Mispelragout:  500 g Mispeln

    1 Vanilleschote

    250 g Gelierzucker 2:1

    1/4 TL Zitronensäure (Pulver)

    1 Zweig frischer Rosmarin (4 cm), gezupft und gehackt

    ZUBEREITUNG:

    für den Mürbteig:

    1. Backblech mit Backpapier auslegen oder gut einfetten

    2. Butter und Zucker schaumig schlagen

    3. Ei und Vanillezucker unterrühren

    4. Mehl unterrühren

    5. den Teig kneten, bis er geschmeidig ist

    6. Teig gleichmäßig auf das Backblech geben

    für die Nussmasse:

    1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen

    2. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen

    3. Zucker, Vanillearoma und Wasser hinzugeben und alles kurz aufkochen

    4. vom Herd nehmen und Nüsse unterrühren

    5. Aprikosenkonfitüre gleichmäßig auf dem Teig verstreichen

    6. Nussmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen

    7. ca. 30 Minuten backen

    8. auskühlen lassen.

    9. das Gebäck mit einem scharfen Messer in Dreiecke schneiden

    10. Kuvertüre im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen

    11. die Spitzen der Nussecken darin eintunken

    12. auf einem Kuchengitter aushärten lassen

    für das Mispelragout:

    1. Mispeln waschen, einschneiden, vorsichtig die Haut abziehen, entkernen und vierteln

    2. in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen

    3. Vanilleschote längs einschneiden und Mark auskratzen

    4. alle Zutaten (außer Rosmarin) in einen Topf geben

    5. ca. 5 Minuten stark aufkochen lassen, bis alles eindickt und Mispeln weich (aber nicht zerkocht) sind

    6. Gelierprobe machen:

    • etwas Ragout auf einen sehr kalten Teller geben und kurz warten
    • Ragout soll eine marmeladen-artige Konsistenz haben
    • ist das Ragout zu dünn, weiter einkochen lassen
    • ist es zu dick, einige EL Wasser zugeben und erneut kurz aufkochen lassen
    • weiter so verfahren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

    7. Vanilleschote entfernen

    8. gehackte Rosmarin-Nadeln vorsichtig unterrühren

    9. Ragout kalt zu den Nussecken servieren

    Nussecken
  • Thomas, die Lokomotive
    Cake Design Potpourri

    Lokomotiven-Torte

    Die meisten kleinen Jungs finden Eisenbahnen toll und man kommt unweigerlich zu „Thomas, die Lokomotive“. Also musste eine Lokomotiven-Torte her, ist ja klar. Wer mich schon etwas länger kennt, weiß, dass ich Kindertorten liebe.…

  • Rudolph-Torte
    Cake Design Potpourri

    Rudolph-Torte

    Schon sooo lange wollte ich eine Rudolph-Torte machen. Dieses Jahr war es dann endlich soweit und ich konnte mich austoben. Am liebsten hätte ich sie selbst behalten, meine Rudolph-Torte. Denn sie war wirklich sehr…

  • Kekse zum ausstechen
    Grundrezepte

    Kekse zum Ausstechen

    Da ich mittlerweile schon mehrfach gefragt wurde, nach welchem Rezept ich meine Kekse zum ausstechen backe, habe ich dieses für Euch aufgeschrieben.…

  • veganer Schokoladenkuchen
    vegan

    Veganer Schokoladenkuchen

    Viele Menschen leben inzwischen vegan, deshalb darf ein veganer Schokoladenkuchen in meiner Rezeptesammlung nicht fehlen.…